omerzu.de

Servicewüste Deutschland – Mein privates Blog

28. Oktober 2022

„WIZZ Flex“ – Ziemlich unflexibel

Abgelegt unter: Flop — Thomas @ 23:29
Daumen runter

Als ich letztens mit Wizz Air von Dortmund ins Ausland flog, war ich mir über die Flugtermine noch nicht so hundertprozentig sicher. Daher nutzte ich die „WIZZ Flex“-Option, die mir das Umbuchen erlauben soll und die für Hin- und Rückflug je 5 € extra kostete.

Den Hinflug habe ich dann zwar wie geplant angetreten, allerdings ergab es sich, dass ich unbedingt vorzeitig zurückfliegen musste. Denkt man sich: ist ja kein Problem, kann ich ja umbuchen.

Nun war es wegen der kurzfristen Entscheidung so, dass es zwar am nächsten Tag einen Flug nach Dortmund gab, der aber ausgebucht war. Einzige sinnvolle Alternative war ein Flug nach Köln.

Und das war es dann mit dem „Flex“. Zwar kann man mit dieser Option prinzipiell auch Abflug- und Zielort ändern, aber nicht für einen Rückflug, wenn man den Hinflug schon gemacht hat.

Gaaaanz toll, Wizz Air.

Also merken: Hin- und Rückflug unbedingt getrennt buchen, dann wäre alles so gegangen, wie gedacht.

Keine Kommentare »

Es gibt noch keine Kommentare.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.